Beratungs-Hotline:
+49 (0) 89 / 427181-84/-87
info@golftimetours.com

Golf, Safari und Kultur in Südafrika

Diese Gruppenreise führt Sie nicht nur zu den schönsten Golfplätzen von Südafrika, sondern auch zu ganz besonderen Highlights des südlichen Afrikas. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Helikopterrundflug über den Tafelberg, das Kap der Guten Hoffnung, eine Ballon-Safari über dem Pilanesberg Nationalpark und der Besuch eines Weingutes.

Zu den beliebtesten Golfplätzen Südafrikas gehören nicht nur der Gary Player Golf Course in Sun City, Austragungsort des alljährlichen Millon-Dollar-Turniers, The Lost City GC mit Krokodilen am 13. Loch, vor allem auch der malerisch an der Gartenroute gelegene Pinnacle Point, immer noch ein Geheimtipp. Unsere Reise führt auch ins namhafte Golfresort Fancourt, welches nebst den 2 Parklandplätzen den preisgekrönten The Links Course bietet. Diese und weitere Golfplätze sind in unserem Programm bereits eingeschlossen.

Unsere vielseitige Leserreise wird von GOLF TIME-Chefredakteur Oskar Brunnthaler begleitet.


Reisetermin pro Person im DZ EZ-Aufschlag unverbindliches Angebot
23.02. - 08.03.2019 € 7.190,00 € 1.990,00 unverbindlich anfragen

Eingeschlossene Leistungen:

Flüge:

  • Sämtliche Flüge in Economy Class auf SAA ab/bis Frankfurt

Hotels:

  • 4x Übernachtung inkl. Frühstück in einem Luxury Zimmer im The Palace Hotel, Sun City 5*
  • 4x Übernachtung inkl. Frühstück in einem Luxury  Zimmer im Fancourt Golf Estate Hotel 5*
  • 4x Übernachtung inkl. Frühstück in einem Luxuszimmer mit Tafelbergblick im Table Bay Hotel 5* an der Waterfront in Kapstadt 

Golf:

  • 1x Green Fee auf Steenberg GC inkl. geteiltem Buggy oder Erinvale Golf Course
  • 1x Green Fee auf Pearl Valley GC  inkl. geteiltem Buggy
  • 1x Green Fee auf Montagu Parklands Golfplatz inkl. geteiltem Buggy
  • 1x Green Fee auf The Links Golfplatz im Fancourt Estate (kein Buggy erlaubt - Caddie Pflicht!)
  • 1x Green Fee auf Pinnacle Point Golf Course inkl geteiltem Buggy
  • 1x Green Fee auf Gary Player GC inkl. geteiltem Buggy
  • 1x Green Fee auf The Lost City GC inkl geteiltem Buggy und Halfway House

Weitere Leistungen:

  • Sämtliche Transfers und Fahrten in klimatisierten Reisebussen und deutschsprachiger Reiseleitung
  • 1x Willkommenscocktail im The Palace Hotel
  • 1x Abendessen im Restaurant Grill Room im The Palace in Sun City
  • 1x Balloon-Safari über dem Pilanesberg Nationalpark
  • 1x nachmittags Safari mit Ranger im Pilanesberg Nationalpark
  • 1x Helikopterrundflug über den Tafelberg (16 min Flug)
  • 1x Ausflug an das Kap der Guten Hoffnung mit Mittagessen unterwegs
  • 1x Abendessen  auf einem Weingut
  • 1x Abendessen in einem Restaurant an der Victoria & Alfred Waterfront in Kapstadt
  • 2x Abendessen auf dem Fancourt Golf Estate
  • 1x Mittagessen in Robertson mit Weinprobe
  • Sämtliche anfallende Eintrittsgelder zu den eingeschlossenen Besichtigungen
  • 1 x GOLF TIME Reisebegleitung während der ganzen Reise
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung auf den Ausflügen in Südafrika, englischsprachige Ranger auf der Pirschfahrt.

Bitte beachten Sie:

  • Upgrade in Business Class möglich, Preis vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderung
  • innerdeutsche Anschlussflüge bzw. Rail &Fly bei Buchung gegen Aufpreis möglich
  • Flüge mit anderen Fluggesellschaften und anderen An-/Abreiseterminen gegen Aufpreis möglich
  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen, maximal 20 Personen
  • Reisepreis versteht sich vorbehaltlich Währungsschwankungen
  • Sollten für Nicht-EU-Bürger besondere Einreiseformalitäten erforderlich sein, ist der Reiseteilnehmer selbst dafür verantwortlich, diese zu besorgen

Voraussichtliches Reiseprogramm

23.02.2019
Abflug ab Frankfurt mit SAA nach Johannesburg (ggf. mit Zubringer)

24.02.2019
Nach Ankunft am Morgen ca. 2 Stunden Fahrt von Johannesburg nach Sun City in das märchenhafte The Palace Hotel. Willkommenscocktail und gemeinsames Abendessen im Restaurant Grill Room.

25.02.2019
1x Golf auf dem The Lost City GC inkl. Halfway Verpflegung.

26.02.2019
Frühmorgens Balloonsafari mit Champagner-Frühstück, anschließend Rückkehr ins Hotel und Zeit zum Ausruhen. Nachmittags Pirschfahrt im Pilanesberg Nationalpark.

27.02.2019
1x Golf auf dem berühmten Gary Player Golf Course, auf welchem das jährliche Million Dollar Turnier stattfindet.

28.02.2019
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen Johannesburg und Flug nach George. Von dort ca. 15 Minuten Transfer ins Fancourt Golf Estate.                            Willkommenscocktail an der Bar des Clubhauses und gemeinsames Abendessen im La Cantina Restaurant.

01.03.2019
1x Golf auf dem Montagu Parklands Course.

02.03.2019
Fahrt nach Mossel Bay (ca. 30 Min.) und 1x Golf auf dem Pinnacle Point Golf Course.

03.03.2019
1x Golf auf dem The Links Golf Course (kein Buggy erlaubt - Caddies sind Pflicht und müssen vor Ort bezahlt werden).                                  Gemeinsames Abendessen im vornehme Henry White’s Restaurant im Resort.

04.03.2019
Nach dem Check-Out Fahrt Richtung Kapstadt. Kurzer Abstecher in die Weinregion um Robertson und Weinprobe mit leichtem Mittagessen auf einem Weingut unterwegs. Ankunft in Kapstadt am späten Nachmittag. Check-In im Table Bay Hotel und abends gemeinsames Abendessen an der Waterfront.

05.03.2019
Morgens Helikopterrundflug über Kapstadt (ca. 16 Minuten Flug). Anschließend  Fahrt zum Golf Course und 1x Golf auf dem Steenberg GC oder Erinvale GC - beide sind malerisch in einer Weinregion gelegen mit imposantem Bergmassiv im Hintergrund.

06.03.2019
Tagesausflug an das Kap der Guten Hoffnung mit Besuch der Pinguine Bucht und Mittagessen in einem Fischrestaurant an der Küste.

07.03.2019
1x Golf auf dem wunderschönen Pearl Valley Golf Course in der Weinregion bei Paarl. Anschließend gemeinsames Abschiedsabendessen auf einem Weingut.

08.03.2019
Freizeit bis zum Flughafentransfer, ggf. auch Weiterreise oder Verlängerung vor Ort gegen Aufpreis möglich! Rückflug mit SAA via Johannesburg nach Frankfurt.

09.03.2019
Ankunft in Frankfurt und ggf. Weiterreise.

Optionale Verlängerung nach Mauritius oder innerhalb Südafrika möglich – fragen Sie unsere Experten!

Gesonderte Buchungsbedingungen:

Reiseanmeldung:

  • Wir benötigen eine schriftliche Anmeldung mit vollen Namen (wie im Pass)  und Anschrift sowie HCP Angaben, sowie besondere Flugwünsche (upgrade oder Anschlussflug)

Zahlungsbedingungen:

  • Nach einer verbindlichen Anmeldung bekommen Sie eine Buchungsbestätigung mit einer Anzahlungsrechnung von 30% des Reisepreises
  • Die Restzahlung ist erst 6 Wochen vor Reiseantritt fällig

Stornobedingungen:

  • Bei verbindlicher Buchung fallen ab 3 Monate vor Reiseantritt 20% Stornokosten, ab 2 Monate vor Reiseantritt 50% Stornokosten und ab 1 Monat vor Reiseantritt 100% Stornokosten an
  • Wir empfehlen daher dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Darüber hinaus gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der GOLF TIME Tours GmbH. Ein Sicherungsschein wird Ihnen nach vollständigem Zahlungseingang mit den Reiseunterlagen zugesandt.


The Palace of the Lost City Hotel, 5*

Das Luxushotel The Palace of the Lost City überzeugt zu allererst einmal durch sein außergewöhnliches Design: Inmitten einer künstlich angelegten Dschungelwelt zeigt sich das Haupthaus im Stile eines prunkvollen Palastes. So regt schon der erste Blick auf die mit schmuckvollen Verzierungen versehene Fassade des 5-Sterne-Hauses zum Staunen an. Doch auch im Inneren des Hotels kommen anspruchsvolle Golfurlauber auf ihre Kosten. Modern gestaltete Zimmer und Suiten, allesamt im afrikanischen Stil mit warmen Farben gehalten, sorgen für Wohlfühlatmosphäre.

TV, Safe, Klimaanlage, Kühlschrank, Telefon sowie ein marmoriertes Badezimmer garantieren eine entspannte Zeit in den vier eigenen Urlaubswänden. Weiter verfügen die Zimmer und Suiten über spektakuläre Ausblicke auf die Dschungellandschaft. Auch lebensgroße Elefanten-Statuen gehören mit zu diesem imposanten Erscheinungsbild. Für die kulinarischen Höhepunkte des Aufenthalts im The Palace of the Lost City Hotel kehren Sie in eines der verschiedenen erstklassigen Restaurants ein. Im abends stimmungsvoll beleuchteten Innenhof heißt Sie das "The Crystal Court" willkommen. Große Glasfensterfronten sorgen für Transparenz und Geselligkeit. Typisch italienische Küche genießen Sie in der "Villa del Palazzo". Und für den Absacker am Abend bietet die "Tusk Bar" das absolut passende Ambiente, um einen erholsamen Golftag ausklingen zu lassen.

Fancourt Hotel & Country Club George, 5*

Entlang der Garden Route liegt das Fancourt Resort, Südafrikas führendes Golfhotel. Umringt von den majestätischen Outeniqua Mountains, inmitten eines rund sechs Quadratkilometer großen Gartens. Gäste genießen die klassisch und geschmackvoll gestalteten Zimmer mit Minibar, DSL-Internetzugang, Safe, Kabel-TV, Kühlschrank, Klimaanlage und über einen Balkon mit Blick auf die Outeniqua Mountains. In den insgesamt fünf Top-Restaurants des Fancourt Resorts lädt die internationale Küche, die mit frischen regionalen Zutaten arbeitet, zum kulinarischen Verwöhnprogramm.

An der großzügigen Hotelbar, mit weitläufiger Terrassenlandschaft lässt sich wunderbar die große Zahl regionaler Spitzenweine genießen.Direkt am Hotel befinden sich die drei Championship Courses der Anlage. Die beiden anspruchsvollen Parklandplätze "Montagu" und "Outeniqua" stammen aus der Feder von Gary Player. Jüngstes Mitglied der Fancourt-Plätze ist der "The Links"-Course.

Table Bay Hotel, 5*

Das Table Bay Hotel befindet sich an der belebten Victoria & Alfred Waterfront in einer der besten Lagen in Kapstadt. Hier genießen Sie die Aussicht auf den Tafelberg, den Hafen und die berühmt-berüchtigte Insel Robben Island. Es war der berühmteste ehemalige Insasse des Gefängnisses auf Robben Island, der das Hotel 1997 eröffnete: Nelson Mandela, der damals amtierende Präsident. Die neoviktorianische Architektur verströmt die Eleganz der Alten Welt. Das Gleiche gilt für den zuvorkommenden Service, der auch Helikopter-Transfers umfasst, den persönlichen Shopping-Service und die Behandlungen im Camelot Spa.

Für erstklassige Küche und Cocktails stehen den Gästen u. a. das The Atlantic, die Camissa Brasserie, zwei Bars und eine Lounge für den Nachmittagstee zur Verfügung. Versäumen Sie es nicht, die Bronzestatue zu besichtigen, die zu Ehren von Oscar errichtet wurde – einem Seehund, der sich oft im Wasser in der Nähe tummelte, als das Hotel gebaut wurde, und den Mitarbeitern so ans Herz wuchs, dass er zu ihrem Maskottchen wurde.

Gary Player GC

Mit über 6.550 Metern Länge ist der Platz sehr lang und verfügt über vielseitige Hindernisse. Auch die European Tour-Spieler kommen bei der Nedbank Golf Challenge alljährlich in den Genuss dieses Platzes. Neben dem anspruchvollen Platzdesign besticht er durch seine traumhafte Umgebung: inmitten einer Hügellandschaft befinden sich wunderschön angelegte Flussanlagen mit Dämmen sowie zahlreiche top gepflegte Bunker. So schön die Landschaft anzuschauen ist, so herausfordernd ist das Golfspiel. Ob hohes oder niedriges Handicap: Hier stehen Sie vor einem sportliche Highlight, angelegt auf 18 Bahnen.

Lost City GC

Schluchten, Wasserfälle und diverse Steinformationen, Schöpfer des im Wüstenstil designten Platzes ist - wie bei vielen Courses in Südafrika - Gary Player. Das i-Tüpfelchen auf dem anspruchvollen wie abenteuerreichen Bahnen ist allerdings mit Abstand das Loch Nummer 13. Hier liegt das Wasserhindernis mit dem verheißungsvollen Namen Crocodile Pool. Doch es bleibt nicht beim Namen: In dem Gewässer leben tatsächlich Krokodile. Rund 40 an der Zahl sollen es sein. Da bleibt für Sie als Spieler nur zu hoffen, dass die 13 für Sie keine Unglückszahl ist. Überwindet man sich, ist dieser Platz ein golferischer Hochgenuss.

Steenberg GC

Der 5875 Meter lange Par 72 Parklands Golfplatz ist leicht hügelig und malerisch im Constantia Tal entlang der False Bay eingebettet.. Der aus der Feder von Peter Matkovich stammende  18 Loch Championship Golfplatz ist malerisch in das grüne Tal eingebettet und wird von Pinienwäldern und Weinreben gesäumt. Kleine Bachläufe dienen als natürliche Hindernisse, ein Inselgrün sowie ein Dog-Leg bieten weitere Herausforderungen. Der technisch anspruchsvolle Golfplatz belohnt dafür stets mit visuellem Augenschmaus.
 

Montagu GC

Der Montagu Course erfordert Cleverness. Zahlreiche Bunker bewachen die Grüns. Die überwindet, wer mit Kalkül spielt. Hinzu kommen die teils sehr schnellen Grüns, auf die es sich einzustellen gilt. Gary Player hat sich bei seinem Design einige Raffinessen einfallen lassen: Loch 8 beispielsweise macht es dem Spieler durch ein Wasserhindernis links schwer. Wer das Grün angreift sollte eher zu kurz als zu lang spielen, denn direkt hinter dem Grün lauert ein weiteres Nass. Weiteres Highlight: Bahn 17. Dieses Loch empfand Player der 12. Bahn von Augusta nach.
 

The Links GC

Gary Player hat diesen Platz als seine größte Leistung als Kursdesigner beschrieben. The Links ist das Golf-Markenzeichen des Fancourt Estate und wird derzeit von Golf Digest South Africa als Nummer eins des Landes gelistet. Der Golf Digest US führt ihn als Nummer 38 in der Liste der 100 besten Golfplätze der Welt. Der Platz war Austragungsort einiger der prestigeträchtigsten Golf-Turniere, wie dem Presidents Cup (2003), der SA Open (2005) und der Volvo Golf Champions European Tour (2012). Auch für seine wichtige Rolle in der ökologischen Nachhaltigkeit wurde The Links gelobt und ausgezeichnet.

Pinnacle Point GC

Mit atemberaubendem Blick auf den Indischen Ozean ist Pinnacle Point einer der einzigartigsten und landschaftlich reizvollsten Golfplätze der Welt. Mehrere Bahnen des herausfordernden 72-Par-Layouts säumen direkt die Felsen des Indischen Ozeans. Alle 18 Löcher wurden so entworfen, dass sie sich den Konturen des Landes anpassen. Und auch das Clubhaus beeindruckt mit tollem 270-Grad-Meerblick. Im Jahr 2016 wurde Pinnacle Point bei den 3. Annual World Golf Awards als bester Golfplatz Südafrikas ausgezeichnet und erhielt seine Nominierung für das Jahr 2017 in derselben Kategorie.

Pearl Valley GC

Unübertroffen durch natürliche Schönheit und eingebettet in das wunderschöne Berg River Valley, umgeben von den herrlichen Simonsberg Mountains und am Ufer des Flusses Berg gelegen, liegt das Pearl Valley. Es umfasst den preisgekrönten Jack Nicklaus Signature Golf Course, der, wie der Name schon sagt, die Handschrift des weltweit bedeutendsten Golfplatzdesigners trägt. Der Pearl Valley GC wurde 2010 - 2015 vom Golf Digest Magazine  zum „Best Conditioned“ Golfplatz im Western Cape ernannt. Seit 2006 wird er vom Golf Digest Magazine zu den Top Ten Golfplätzen in Südafrika gezählt.

Wetter in Kapstadt

Voraussage

Powered by Forecast