Beratungs-Hotline:
+49 (0) 89 / 427181-84/-87
info@golftimetours.com

Golf, Safari und Kultur in Südafrika

Diese Gruppenreise führt Sie nicht nur zu den schönsten Golfplätzen von Südafrika, sondern auch zu ganz besonderen Highlights des südlichen Afrikas. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Helikopterflug über Kapstadt, das berühmte Kap der Guten Hoffnung, Safarifahrten in einem privaten Naturreservat mit den „Big Five“, eine Bootsfahrt in der Knysna Lagune, Weinproben, sowie landestypische kulinarische Highlights.

Zu den beliebtesten Golfplätzen in Südafrika gehören der malerisch gelegene Pearl Valley Course in den Weinländern, der als bester Platz Südafrika’s gewählte The Links Course im  Fancourt Golf Estate, nebst dem Montagu Parklands Course, sowie die anspruchsvollen Plätze Simola und Pezula entlang der Küstenlinie der Garden Route. Diese Plätze sind in unserem Programm bereits eingeschlossen.

Weiterhin sind 2x Übernachtung in einem Luxuschalet in einem privaten Tierreservat inklusive Vollpension und täglichen Pirschfahrten eingeschlossen. Dort haben Sie die Gelegenheit die „Big Five“ aus nächster Nähe zu sehen und damit unvergessliche Eindrücke mit nach Hause zu nehmen.

Unsere vielseitige Leserreise wird selbstverständlich  von der GOLF TIME Redaktion begleitet.


Reisetermin pro Person im DZ EZ-Aufschlag unverbindliches Angebot
20.2. - 07.03.2018 € 7.290,00 € 2.190,00 unverbindlich anfragen
Aufpreis für Business Class Flüge € 2.490,00 € 0,00 unverbindlich anfragen

Eingeschlossene Leistungen:

Flüge:

  • Sämtliche Flüge in Economy Class auf SAA ab/bis Frankfurt
  • Upgrade in Business Class möglich ,  Preis vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderung
  • innerdeutsche Anschlussflüge bzw Rail &Fly bei Buchung gegen Aufpreis möglich
  • Flüge mit anderen Fluggesellschaften und anderen An-/Abreiseterminen gegen Aufpreis möglich

Hotels:

  • 2x Übernachtung in einem Luxus-Chalet  im Pumba Valley Game Reserve 5* inklusive Vollpension und 2x täglichen Pirschfahrten mit Rangern durch das Tierreservat
  • 3x Übernachtung inkl. Frühstück in einem Luxury  Zimmer im Fancourt Golf Estate Hotel 5*
  • 3x Übernachtung inkl. Frühstück in einer Deluxe Suite im Conrad Pezula Hotel 5*
  • 5x Übernachtung inkl. Frühstück  im Table Bay Hotel 5* an der Waterfront in Kapstadt – Luxuszimmer mit Tafelbergblick

Golf:

  • 1x Green Fee auf Steenberg GC inkl. geteiltem buggy
  • 1x Green Fee auf Pearl Valley GC  inkl. geteiltem buggy
  • 1x Green Fee auf dem Montagu Parklands Golfplatz inkl. geteiltem buggy
  • 1x Green Fee auf dem The Links Golfplatz im Fancourt Estate (kein buggy erlaubt - Caddie Pflicht!)
  • 1x Green Fee auf dem Simola GC inkl geteiltem buggy
  • 1x Green Fee auf dem Pezula GC inkl geteiltem buggy und Halfway House

Weitere Leistungen:

  • Sämtliche Transfers und Fahrten in klimatisierten Reisebussen und deutschsprachiger Reiseleitung
  • 1x Willkommenscocktail in der Safari Lodge und im Clubhaus von Fancourt
  • 1x Helikopterrundflug über Kapstadt (ca 16 Minuten)
  • 1x Tagesausflug an das Kap der Guten Hoffnung mit Mittagessen und Besuch der Pinguine Bucht
  • 1x Auffahrt auf den Tafelberg (wetterbedingt) und Ausflug in die Weinländer inkl. Weinprobe und Mittagessen auf einem Weingut
  • 1x Bootsfahrt mit einem Raddampfer durch die Knysna Lagune mit Mittagessen an Bord
  • 1x Abendessen an der Victoria& Alfred Waterfront in Kapstadt
  • 1x Abendessen auf einem Weingut inkl. Transfers
  • 2x Abendessen auf dem Fancourt Estate
  • 1x Abendessen auf Thesen Island in Knysna inkl. Transfers
  • Sämtliche anfallende Eintrittsgelder zu den eingeschlossenen Besichtigungen
  • 1x GOLF TIME Reisebegleitung während der ganzen Reise
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung auf den Ausflügen in Südafrika, englischsprachige Ranger auf den Pirschfahrten

Optional gegen Aufpreis buchbar:

  • Business Class auf dem Langstreckenflug - vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.
  • Innerdeutsche Anschlussflüge bzw. Rail&Fly
  • Anstatt SAA Flüge, eigene Anreise mit z.B. Lufthansa oder Emirates
  • Verlängerungsaufenthalte vor Ort

Bitte beachten Sie:

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen, maximal 20 Personen
  • Reisepreis versteht sich vorbehaltlich Währungsschwankungen.
  • Sollten für Nicht-EU-Bürger besondere Einreiseformalitäten erforderlich sein, ist der Reiseteilnehmer selbst dafür verantwortlich, diese zu besorgen.

Reiseprogrammablauf:

20.02.2018         

Abflug ab Frankfurt mit SAA nach Johannesburg und weiter nach Port Elizabeth

21.02.2018         

Nach Ankunft ca 1 Stunde Fahrt von Port Elisabeth zum Pumba Valley Game Reserve im Eastern Cape, einem privaten Tierreservat mit den „Big Five“. Willkommenscocktail und Check-In. Am Nachmittag erste Pirschfahrt. Abendessen und Übernachtung in der Waterlodge. Sie wohnen in Luxuschalet mit privatem modernen Badezimmer, großzügigem Schlaf-Wohnzimmer, sowie einer eigenen Terrasse mit kleinem Plunge-Pool .

22.02.2018         

2x tägliche Pirschfahrten und Vollpension

23.02.2018         

Frühmorgens letzte Pirschfahrt. Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Port Elisabeth und Weiterfahrt nach Knysna ins Conrad Pezula Hotel 5*. Der Abend steht zur freien Verfügung. Genießen Sie die herrliche Hotelanlage mit SPA und elegantem Restaurant. 

24.02.2018         

1x Golf auf dem Pezula Golf Course inklusive geteiltem buggy und halfway house

25.02.2018         

1x Golf auf dem Simola Golf Course inclusive geteiltem buggy. Anschließend Fahrt nach Thesen Island und gemeinsames Abendessen. Rückkehr ins Hotel.

26.02.2018         

Abfahrt vom Hotel (mit Gepäck) zur Knysna Waterfront und Gelegenheit für einen Einkaufsbummel. Gegen Mittag Bootsfahrt  mit einem Raddampfer durch die Knysna Lagune mit leichtem Mittagessen an Bord. Anschließend Weiterfahrt ins Fancourt Golf Resort.
Am Nachmittag Check-In im Fancourt Hotel und Cocktail an der Bar des Clubhauses. Anschließend gemeinsames Abendessen im La Cantina Restaurant im Resort.

27.02.2018         

1x Golf auf dem  Montagu Golf Course

28.02.2018         

1x Golf auf dem The Links Golf Course (kein Buggy erlaubt- Caddies sind Pflicht und müssen vor Ort bezahlt werden) Gemeinsames Abendessen im vornehme Henry White’s Restaurant im Resort.

01.03.2018         

Nach dem Check-out Fahrt Richtung Kapstadt. Kurzer Abstecher in die Weinregion um Robertson und Weinprobe mit leichtem Mittagessen auf einem Weingut unterwegs. Ankunft in Kapstadt am späten Nachmittag. Check- In im Table Bay Hotel und abends gemeinsames Abendessen an der Waterfront.  

02.03.2018         

Tagesausflug an das Kap der Guten Hoffnung mit Besuch der Pinguine Bucht und Mittagessen

03.03.2018

Morgens Helikopterrundflug über Kapstadt (ca. 16 Minuten Flug). Anschließend 1x Golf auf dem Steenberg GC im noblen Vorort Tokai.

04.03.2018         

Morgens Auffahrt auf den Tafelberg (wetterbedingt). Anschließend Fahrt in die malerischen Weinländer und kurze Besichtigung von Stellenbosch. Mittagessen auf einem Weingut und nachmittags Weinprobe auf einem weiteren Weingut.

05.03.2018         

1x Golf auf dem wunderschönen Pearl Valley Golf Course inklusive geteiltem buggy. Anschließend gemeinsames Abschiedsesssen auf einer Wein- und Olivenfarm

06.03.2018         

Freizeit bis zum Flughafentransfer, ggf. auch Weiterreise oder Verlängerung vor Ort gegen Aufpreis möglich!
Rückflug via Johannesburg nach Frankfurt.

07.03.2018         

Ankunft in Frankfurt


Table Bay Hotel*****

Das Table Bay Hotel befindet sich an der belebten Victoria & Alfred Waterfront in einer der besten Lagen in Kapstadt. Hier genießen Sie die Aussicht auf den Tafelberg, den Hafen und die berühmt-berüchtigte Insel Robben Island. Es war der berühmteste ehemalige Insasse des Gefängnisses auf Robben Island, der das Hotel 1997 eröffnete: Nelson Mandela, der damals amtierende Präsident. Die neoviktorianische Architektur verströmt die Eleganz der Alten Welt. Das Gleiche gilt für den zuvorkommenden Service, der auch Helikopter-Transfers umfasst, den persönlichen Shopping-Service und die Behandlungen im Camelot Spa. Für erstklassige Küche und Cocktails stehen den Gästen u. a. das The Atlantic, die Camissa Brasserie, zwei Bars und eine Lounge für den Nachmittagstee zur Verfügung. Versäumen Sie es nicht, die Bronzestatue zu besichtigen, die zu Ehren von Oscar errichtet wurde – einem Seehund, der sich oft im Wasser in der Nähe tummelte, als das Hotel gebaut wurde, und den Mitarbeitern so ans Herz wuchs, dass er zu ihrem Maskottchen wurde.

Fancourt Hotel & Country Club George*****

Entlang der Garden Route liegt das Fancourt Resort, Südafrikas führendes Golfhotel. Umringt von den majestätischen Outeniqua Mountains, inmitten eines rund sechs Quadratkilometer großen Gartens.Gäste kommen in den Genuss, die klassisch und geschmackvoll gestalteten Zimmer genießen zu dürfen. Allesamt verfügen über eine Minibar, DSL-Internetzugang, Safe, Kabel-TV, Kühlschrank, Klimaanlage und über einen Balkon mit Blick auf die Outeniqua Mountains.In den insgesamt fünf Top-Restaurants des Fancourt Resorts lädt die internationale Küche, die mit frischen regionalen Zutaten arbeitet, zum kulinarischen Verwöhnprogramm. An der großzügigen Hotelbar, mit weitläufiger Terrassenlandschaft lässt sich wunderbar die große Zahl regionaler Spitzenweine genießen.Direkt am Hotel befinden sich die drei Championship Courses der Anlage. Die beiden anspruchsvollen Parklandplätze "Montagu" und "Outeniqua" stammen aus der Feder von Gary Player. Jüngstes Mitglied der Fancourt-Plätze ist der "The Links"-Course.

Montagu Golf Course (18 Loch, Par 72, 6.284 Meter lang, Designer: Gary Player)

Der Montagu Course erfordert Cleverness. Zahlreiche Bunker bewachen die Grüns. Die überwindet, wer mit Kalkül spielt. Hinzu kommen die teils sehr schnellen Grüns, auf die es sich einzustellen gilt. Gary Player hat sich bei seinem Design einige Raffinessen einfallen lassen: Loch 8 beispielsweise macht es dem Spieler durch ein Wasserhindernis links schwer. Wer das Grün angreift sollte eher zu kurz als zu lang spielen, denn direkt hinter dem Grün lauert ein weiteres Nass. Weiteres Highlight: Bahn 17. Dieses Loch empfand Player der 12. Bahn von Augusta nach.

 

 

 

Simola GC (18 Loch, Par 72, 6.318 Meter lang, Designer: Jack Nicklaus)

Der Simola GC wurde von Altmeister Jack Nicklaus im Hinterland der Knysna Lagune in die waldige Hügellandschaft gezaubert. Er erscheint durch einige Schräglagen in manchen Passagen auf den ersten Blick nicht gerade fair, trotzdem darf der Course bei einer Golfreise nicht ausgelassen werden. Die Ausblicke auf die Umgebung und die Knysna Lagune sind atemberaubend. Als Besonderheit kommt man nach den ersten 9 Loch nicht zum Clubhaus zurück. In den Bergen gelegen, ähnlich einer Almhütte heißt stattdessen das Halfwayhouse die Golfer willkommen.

Pezula GC (18 Loch, Par 72, 5.546 Meter lang, Designer: Ron Fream und David Dale)

Der Pezula Championship Golf Course ist landschaftlich einer der spektakulärsten Golfplätze Südafrikas. Der Kurs liegt hoch über dem Indischen Ozean und - wie der Simola GC - nahe der Lagune von Knysna. Der Course wurde von den amerikanischen Designern Ron Fream und David Dale angelegt und fügt sich harmonisch in die atemberaubende Küstenlandschaft. Das modern gestaltete Clubhaus blickt auf die Lagune, weshalb auch der Drink nach der Runde zum absoluten Genuss wird.

Wetter in Kapstadt

Voraussage

Powered by Forecast


Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben!

Sie haben noch keinen Account? Hier geht's zur Registrierung!
Neu anmelden