Beratungs-Hotline:
+49 (0) 89 / 427181-84/-87
info@golftimetours.com

Südafrikas führendes Golfresort

Fancourt ist Südafrikas Top-Resort in Sachen Golf: Drei der besten Plätze des Landes verlaufen rund um die luxuriöse Hotelanlage. Die liegt im Herzen der berühmten Garden Route, am Fuße des Outeniqua Bergmassivs zwischen Kapstadt und Port Elizabeth.

Gehen Sie mit GOLF TIME tours auf die Reise und erleben Sie einen Golfurlaub, der seinesgleichen sucht. Sie spielen alle drei Fancourt Courses Outeniqua, Montagu sowie den fast schon legendären The Links, und genießen dabei das einzigartige Naturschauspiel, das Fancourt in Hülle und Fülle zu bieten hat.

Neben dem Golfsport bietet Ihnen Fancourt Luxus allererster Güte: Die 115 Zimmer sind auf dem rund sechs Quadratkilometer großen Gelände des Resorts auf mehrere Gebäude verteilt, private Urlaubsstimmung ist daher garantiert. Darüber hinaus bietet das Resort 18 noble Suiten, die sich im herrschaftlich gestalteten Haupthaus befinden.

Last but not least punktet das Fancourt, das übrigens zu den Leading Hotels of the World gehört, mit den herausragenden Gaumenfreuden in "Henry White's" Restaurant, einem exklusiven Spabereich sowie der liebevoll gepflegten Gartenanlage.


Reisetermin pro Person im DZ EZ-Aufschlag unverbindliches Angebot
01.11.2017 - 31.03.2018 € 1.540,00 € 850,00 unverbindlich anfragen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7x Übernachtung im Classic-Zimmer inkl. Frühstücksbuffet
  • 5x Greenfee auf den Parkland-Golfplätzen Montagu und Outeniqua
  • 1x Greenfee auf dem The Links Course inkl. Halfway House - vorbehaltlich Verfügbarkeit
  • Transfer Flughafen George - Hotel - Flughafen George mit Eintritt zur Fancourt Lounge am Flughafen George
  • 1x Abendessen Gutschein über ZAR 275,- (ca. € 20,-)
  • 1x Spa Gutschein über ZAR 475,- (ca. € 33,-)
  • 1x GOLF TIME Jahres-Abonnement (8 Ausgaben)

Bitte beachten Sie:

  • Auf dem Links Course besteht Caddie-Pflicht. Die Gebühr von rund € 20,- pro Runde ist nicht im Angebot enthalten und muss vor Ort gezahlt werden.
  • Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.
  • Die Preise verstehen sich vorbehaltlich Wechselkursschwankungen und Preisänderungen.
  • Flüge sind nicht im Angebot enthalten. Selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen Flugangebote zu tagesaktuellen Konditionen.
  • Sollten für Nicht-EU-Bürger besondere Einreiseformalitäten erforderlich sein, ist der Reiseteilnehmer selbst dafür verantwortlich, diese zu besorgen.

Fancourt Hotel & Country Club George*****

Entlang der Garden Route liegt das Fancourt Resort, Südafrikas führendes Golfhotel. Umringt von den majestätischen Outeniqua Mountains, inmitten eines rund sechs Quadratkilometer großen Gartens.

Gäste kommen in den Genuss, die klassisch und geschmackvoll gestalteten Zimmer genießen zu dürfen. Alle verfügen über eine Minibar, DSL-Internetzugang, Safe, Kabel-TV, Kühlschrank, Klimaanlage und über einen Balkon.

In den insgesamt fünf Top-Restaurants des Fancourt Resorts lädt die internationale Küche, die mit frischen regionalen Zutaten arbeitet, zum kulinarischen Verwöhnprogramm. An der großzügigen Hotelbar, mit weitläufiger Terrassenlandschaft lässt sich wunderbar die große Zahl regionaler Spitzenweine genießen.

Direkt am Hotel befinden sich die drei Championship Courses der Anlage. Die beiden anspruchsvollen Parklandplätze "Montagu" und "Outeniqua" stammen aus der Feder von Gary Player. Jüngstes Mitglied der Fancourt-Plätze ist der "The Links"-Course.

Montagu Golf Course (18 Loch, Par 72, 6.284 Meter lang, Designer: Gary Player)

Der Montagu Course erfordert Cleverness. Zahlreiche Bunker bewachen die Grüns.

Die überwindet, wer mit Kalkül spielt. Hinzu kommen die teils sehr schnellen Grüns, auf die es sich einzustellen gilt.

Gary Player hat sich bei seinem Design einige Raffinessen einfallen lassen: Loch 8 beispielsweise macht es dem Spieler durch ein Wasserhindernis links schwer.

Wer das Grün angreift sollte eher zu kurz als zu lang spielen, denn direkt hinter dem Grün lauert ein weiteres Nass.

Weiteres Highlight: Bahn 17. Dieses Loch empfand Player der 12. Bahn von Augusta nach.

Outeniqua Golf Course (18 Loch, Par 72, 6.320 Meter lang, Designer: Gary Player)

Der nach dem Outeniqua Bergmassiv benannte zweite Gary Player-Platz im Fancourt Resort unterscheidet sich vom Design zum Montagu Course.

Outeniqua gilt von seiner Gestaltung her als der vermeintlich leichtere der beiden Plätze.

Doch Obacht: Auch hier lauern die ein oder anderen Stolperfallen. Allein vier Wasserhindernisse auf den letzten fünf Löchern verdeutlichen die Tücken des Platzes.

Der Course verzeiht dennoch viel. Weitläufige, breite Fairways sorgen für positive Golferlebnisse bis in höhere Handicap-Regionen.

Wetter in George

Voraussage

Powered by Forecast


Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben!

Sie haben noch keinen Account? Hier geht's zur Registrierung!
Neu anmelden